.

marder-vertreiben.com – das Info-Portal rund ums Marder Vertreiben.
Ein Marderschaden – egal ob im Auto oder auf dem Dachboden – kostet nicht nur Zeit und Nerven, sondern kann auch sehr teuer werden. Am Auto kann der Marderschaden sogar richtig gefährlich werden. Daher sollten Sie Ihr Auto auf alle Fälle „mardersicher“ machen, im besten Falle schon bevor ein Schaden entsteht.
Mit dem effektivem Schutz und der korrekten Prävention fühlt sich ein Marder bei Ihnen nicht wohl und lässt Sie und Ihr Auto in Ruhe! Wir haben für Sie die bestehenden Möglichkeiten im Bereich Marderabwehr verglichen, sodass Sie wirklich wirkungsvolle Produkte erwerben und den Marder vertreiben können.
Damit Sie wissen, wie die unterschiedlichen erhältlichen Geräte funktionieren, haben wir für Sie ergänzend Wissenswertes über den Marder und die Art der der Marderschutz-Produkte zusammengetragen.
Marder, die sich in der Nähe des Menschen aufhalten und auf Garagen und in Fahrzeugen wüten, sind i.d.R. die sog. Steinmarder. Der Steinmarder (lat: martes foina) ist eine Raubtierart aus der Familie der Marder, wozu z. B. auch Dachse oder Otter gehören. Sie sind nachtaktiv, tagsüber ziehen sie sich in ein Versteck zurück. Von diesen haben Marder i.d.R. mehrere, und dazu gehören manchmal leider auch ein Dachboden. Dort hinterlassen die Marder dann leider Fäkalien und auch Essensreste, z. B. Knochen. Sie sind Allesfresser und abgesehen von der Paarungszeit Alleingänger mit ausgeprägtem Revierverhalten. Dieses Revierverhalten ist für die Beißattacken in Fahrzeugen verantwortlich. Denn es ist nicht so, dass der Marder die Schläuche im Motorraum einfach zum Spaß kaputt beißt. Meist ist in diesem Motorraum bereits vorher ein anderer Marder gewesen. Wenn Sie Ihr Auto dann in dem Revier von einem anderen Marder parken, möchte “ihr“ Marder die Gerüche des Rivalen entfernen und die die Kabel und Schläuche müssen dran glauben.
Wie verscheuchen Sie den Marder denn nun am wirkungsvollsten? Das hängt ganz davon ab, von welchem Ort Sie den Marder vertreiben möchten. Für Autos und Wohnmobile sind z. B. Elektroschock-Lösungen erhältlich, die Ihren Motorraum vor dem Marder schützen. Für Dachboden, Garage und Gartenhaus empfehlen sich Lösungen, die mit Ultraschallfrequenzen arbeiten. Und wenn Sie den Marder fangen und weit weg von Ihrem Zuhause wieder aussetzen möchten, dann empfehlen wir Ihnen eine Marderfalle.
Erfahren Sie auf unserer Website welche Möglichkeiten es gibt, den Marder von Auto, Wohnmobil, Garage und Dachboden fernzuhalten. Ob Marderspray wirklich hält, was es verspricht. Wie Sie einen Marder fangen können. Wie Sie erkennen, ob Sie einen Marder auf dem Speicher Ihres Hauses haben. Welche Hausmittel gegen Marder helfen. Ob eine Versicherung den Schaden von Mardbissen übernimmt. Und vieles, vieles mehr.

  • Ansprechpartner Anja E.

Bewertung abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.